Film zum Projekt Hilfe für Tibeter

Ein kurzer Film, der die Arbeit des Tibetan Aid Projects in einen größeren Zusammenhang stellt.

Podcast von WDR5

Anläßlich eines Benefizkonzertes zugunsten des Bücherprojektes berichtete WDR in der Sendung "Diesseits von Eden" am 25.1.2015 über TAP.

Hilfe für Nepal

Wir konnten innerhalb von von wenigen Wochen 18.000 € sammeln und weiterleiten. Dafür danken wir allen Spendern herzlich! Das Geld wurde über die USA an vertrauenswürdige Freunde und Mönche in Bodh Gaya, Indien, überwiesen. Inzwischen sind schon zwei Konvois von je vier Lastwagen gefüllt mit Lebensmitteln und Decken in Nepal angekommen und an die Menschen in den entlegeneren Dörfern um Kathmandu verteilt worden.  Dazu mehr auf der Seite "Hilfe für Nepal".  Als nächstes sollen vor allem Zelte - wieder per LKW von Indien aus - nach Nepal gebracht werden.

 

Aktuelle Projekte

Light of the Valley

 

Tibetan Aid Project beim Himalaya-Thementag in Köln

 

Rundbrief 2015

 

Infostand 2

 

Aktuelles

Filmvorführung beim Bergwelten-Thementag in Köln

Am Sonntag, 21. Februar 2016 ist das Tibetan Aid Project mit einem Info- und Büchertisch beim Thementag 'Bergwelten' im Rautenstrauch-Joest-Muesum in Köln vertreten. Von 11.00 - 11.30 zeigen wir in der Bibliothek im 2. OG den Film "Light of the Valley" über die 15. Renovierung des Sayambhu-Stupas in Kathmandu.

Wir kommen gerne in Deine Stadt !

Wir können im Rahmen von größeren Veranstaltungen Filme zeigen und mit einem Info- und Verkaufsstand präsent sein.
 
 
 

TAP beim Südostasien-Thementag in Köln

Am Sonntag, 17. April 2016 ist das Tibetan Aid Project mit einem Info- und Verkaufstisch im Rautenstrauch-Joest-Museum vertreten. Wir suchen noch Menschen, die uns stundenweise am Stand unterstützen.

Testimonials

Maritta

“Ein riesiges Projekt, das Tibet wirklich hilft. Und das Beste: es wird nur von Freiwilligen getragen.”

Maritta Dolata

Mandfred

“Ich unterstütze das Projekt, weil es gerade für uns westlich denkende Menschen wichtig ist, die Weisheit der tibetischen Meister zu erhalten und weiterzugeben.”

Manfred Lohse

© Nyingma Förderverein e.V., 50733 Köln, Siebachstr.66

Back to Top